RADPLAN DELTA
ALAN SUPER CORSA

Liebe Rasefreunde,

da es viel geregnet hatte, kommt man eher zur Netzrecherche, und da fand ich ALAN, den Klassiker aus den Siebzigern und Achtzigern wieder, like a Bat out of Hell. Zugegeben, ich fuhr damals Vitus 979, aber ALAN war immer eine Verlockung. Zwischendurch wurde es ruhiger, doch schaut Euch an, was die heute machen! Aus Dedacciai-Rohr mit moderaten Rohrdurchmessern, die Wandstärken beruhigend, das gibt diese wunderbar leisen Rahmen, keine Geigenkästen mit gehypten STW-Werten. Der Rohrverlauf ist klassisch-schnörkellos, kein Sloping, so sieht ein Rennrahmen aus. Die Gabel mit Steuersatz ist optisch zu 100% integriert, bellissima.

ALAN baut das alles selbst, in Italien, von Hand, das gibt es noch!

Die Farben sind klassisch: blau-rot-weiss-schwarz-silbern, mit den legendären Schriftzügen oder auch neutral.
Der ALAN Supercorsa hat BSA-Gehäuse! Ihr wisst, was das bedeutet, der Schlüssel für unsere Vierkantfreiheit.
Das Stützenmass ist 27,2 mm für Komfort, die Rohre ohne Oversizing. Das Unerwartete zum Schluss:
ein Preis von 1050 € bei Radplan Delta für das komplette Paket Rahmen plus Gabel plus integrierter Steuersatz,
in Italien von Hand gemacht. Taiwan ist da nicht viel günstiger, doch ALAN macht zu einem sehr geringen Aufpreis
von nur 40 € ein Unikat als Massrahmen. Das Besondere ist für mich die absolut klassische Optik verbunden mit moderner, leistungsfähiger Technik. Die Abbildung unten links zeigt das Vorgängermodell aus der alten Legierung.

 
 

 
Zurück zur Startseite