CARBONGABEL 1 ZOLL - SO WIRTZ GEMACHT:
 
Die früher übliche Bauform mit den Einsteckvorbauten 22,2mm Schaftmass war leider immer wankelmütig, das heisst, beim Ziehen und Drücken am Lenker ging der seitlich weg, das war halt so, bis Ahead kam, eine absolut notwendige technische Entwicklung. Die alten Gewindegabeln mit den Schraubsteuersätzen müssen nicht mehr sein! Was das Schöne daran ist:
 
Der Ahead-Steuersatz ist ja nur OBEN anders, unten kann das intakte 1Zoll Lager im Rahmen bleiben! Vom neuen Ahead Steuersatz KANN somit vorerst nur das obere Teil montiert werden, und das verbleibende Unterteil ist die Verschleissversicherung für die nächsten 10 Jahre, denn normal brauchen sich Steuersätze ja nur unten auf. Dann zaubert man das bereits vorhandene Teil aus der Kiste. Oder der neue A-Head Steuersatz wird komplett montiert und das alte Unterteil bleibt als beruhigende Reserve.
Alte Gabel ausbauen, Gabelkonus abschlagen, z.B. durch loses Führen des Gabelschaftes im Schraubstock. Mit dem Gummihammer auf das obere Ende des Gabelschaftes schlagen, die Backen des Schraubstockes ziehen den Gabelkonus ab.
Obere Steuersatzschale mit einem alten Kupfer-Heizungsrohr oder einem scharf abgeschnittenen Stück Buchen-Rundholz von innen austreiben.
Neue gefettete obere Lagerschale mit einem Stück Hartholz dazwischen mit dem Hammer, Gefühl und Augen auf, einschlagen, das geht, wenn man gleichmässig arbeitet und Verkanten vermeidet. Das Ende des Eintreibens ist am geänderten Schlaggeräusch erkennbar, dann noch 1 Runde = 4x leicht rundum zur Sicherheit weiterschlagen, dann ist die Schale sicher am Anschlag. Wer "richtiges" Werkzeug hat, ist natürlich besser, aber Schwaben kaufen keine Montierspindeln nur für einmal alle 5 Jahre. Gruss an alle Spätzles!
Es ist Unsinn, passende 1 Zoll Aheadvorbauten zu suchen, lasst es sein! Die Suche währt lange, und die Auswahl ist bescheiden. Gleich 1 1/8 Zoll Vorbau nehmen, mit Reduzierhülse, die wiegt fast nichts und keiner sieht sie. Dafür gibt es die volle Auswahl der aktuellen und leichten Vorbauten, unter 110 Gramm, von SMICA.  Mit dem Ahead - Vorbau ist der Schrecken des Lenker- oder Vorbautausches Vergangenheit, weil die aktuellen Vorbauten halt alle die praktische Frontplatte haben. Das Lenker hin- und herwickeln aus der Zeit der konventionellen Vorbauten darf jetzt endlich ein Ende haben, ein weiterer Genuss.
Wenn Ihr zusammenzieht: neue, leichte Gabel, neuer, leichter Steuersatz, z.B. TANGE, leichter SMICA - Vorbau, ist es schon vorgekommen, dass EIN GANZES PFUND auf einmal weg war, und ein ganz neues Fahrgefühl ist da! Und schliesslich unter uns: Wenn Ihr genau hinseht, werden die Fahrer der "alten" Stahlrahmen bei RTFs wieder immer häufiger gesehen, ob es nun eine GAZELLE, ein GIOS,  COLNAGO oder ein EDDY ist, und auch mein Zweitrad ist ein ca. 35 Jahre alter GITANE aus Reynolds 531. Damit kann man auch radfahren.
 
In diesem Sinne genussvolle Kilometer wünscht  maro moskopp