RADPLAN DELTA
 
Welcher Lochkreis für welche Anwendung?
 

Liebe Rasefreunde,

in den letzten knapp 20 Jahren hat DELTA das Antriebsprogramm stetig ausgebaut, und wir möchten uns bei unseren treuen Kunden bedanken.

Wir betreiben die Technik hier recht konservativ, und freuen uns über die positiven Resonanzen dazu. Wer genau hinsieht, bemerkt aber auch, dass die ursprüngliche Ausrichtung auf nur Lockreis 110 einem breiteren Spektrum gewichen ist, aus gutem Grund. Die Anforderungen werden immer ausgefeilter, und es ist uns tatsächlich eine Ehre und eine Freude, Euch das beste Material zusammenzustellen. Bei all der Auswahl wird mancher denken: Was soll ich nun nehmen, montieren, fahren? Deshalb diese kleine Unterstützung, ein paar Erklärungen, die hoffentlich helfen.

Die sinnvollste Priorität zur Aufdröselung des Antriebsdschungels ist für mich: wie soll mein kürzester Gang aussehen, welche Kassette gibt mein System her und welche Zähnezahl brauche ich deshalb vorne als Kleinste? Es gibt Fahrer und Räder, wo "hinten" bei 11-28 Zähnen Feierabend ist, weil das geliebte kurze Schaltwerk nicht mehr erlaubt,
dann gibt es Hardware, wo eine 11-32 Zähne ohne Murren läuft oder sogar eine 11-36 Zähne. Aus dem ganz aktuellen MTB-Markt mit 11-40/42 oder bis 50 Zähne halten wir uns raus, denn wir empfehlen nur aus eigener praktischer Erfahrung, die geht bis Kassetten mit 36 Zähnen derzeit.

Also wäre eine logische Reihenfolge: welches Schaltwerk habe ich, welche Kassette kann es schalten, wie steil sind meine Berge, und welches kleine Kettenrad brauche ich deshalb vorne?

Dann gibt es noch die parallele Überlegung: Soll es Zweifach sein oder darf es auch Dreifach sein? Unser Standpunkt ist, Dreifach nur wenn wirklich nötig, mit Gepäck in Wales zum Beispiel.

Und so sieht die Zähnezahlübersicht aus:

  • bis 33 Zähne mit dem bewährten Lochkreis 110 Fünfpunkt als Zweifachkurbel
  • bis 32 Zähne mit Lochkreis 104 Vierpunkt als Zweifachkurbel, DELTA hat dazu neue Produkte
  • bis 30 Zähne mit dem ganz neuen Lochkreis 96 Vierpunkt als Zweifachkurbel, DELTA wird dazu neue Antriebe anbieten
  • bis 29 Zähne mit dem etwas vergessenen Lochkreis 94 Fünfpunkt als Zweifachkurbel, praktisch heute nur noch mit TA Carmina teuer zu erreichen
  • bis 24 Zähne mit dem universellen Lochkreis 110/74 Fünfpunkt als Dreifachkurbel, DELTA hat dazu bewährte Produkte ("Dolomiti")

Alle diese Antriebssysteme sind mit Vierkantlagern zu erreichen, was eine Voraussetzung zur freien Achslängenwahl ist. Der Vierkant lebt weiter, bringt weiter.

Etwas aus dem Nähkästchen: Mittlerweile entscheiden sich immer mehr Fahrer für vernünftige Zweifachlösungen wie 48x30, 46x30 oder 44x28, welche die Industrie nicht als originales Paket anbietet. Deshalb arbeitet DELTA daran, Lösungen wie 46x30 als echte Zweifachlösung ohne die Notwendigkeit einer Dreifachkurbel zu vernünftigen Preisen hinzubekommen. Stay tuned!

Gut Kletter wünscht

maro moskopp

 

 
Zurück zur Startseite